Die Schönen | Musiktheater im E-Werk | ENSEMBLE

ENSEMBLE

  • Leopold Kern

    Leitung, Gesang, Regie, Dramaturgie, Workshops
  • Studierte Opern- und Liedgesang in Wien und Freiburg. Er ist Meisterschüler von Cathy Berberian, mit der er ein Repertoire zeitgenössischer Musik erarbeitete. Ausbildung in den verschiedensten darstellerischen und tänzerischen Ausdrucksmitteln. Dementsprechend vielseitig ist auch sein künstlerischer Lebensweg. Als Sänger für Konzert und Musiktheater tätig in Deutschland, sowie in der Schweiz, Österreich (u.a. Welturaufführung des Musicals Freudiana, Theater an der Wien), Italien (Teatro Regio di Parma), Ukraine und Israel (Sieben Todsünden von Kurt Weill, Israel Festival). Er leitet mit Herbert Wolfgang das Ensemble. Neben seiner Tätigkeit als Sänger ist er auch als Regisseur, Workshopleiter, Gesangslehrer und musikkinesiologischer Berater tätig. Weitere Infos siehe www.stagework-coaching.com
  • Herbert Wolfgang

    Leitung, Gesang, Regie, Bühnenbild, Kostüme, Workshops
  • Sänger mit Schwerpunkt Musical, Revue und Chanson. Liebt expressive Lieder und den Grenzbereich zwischen Musik und Literatur. Er ist für die optische Realisierung der Programme zuständig und zaubert mit Licht, Bühnendesign und Kostümen immer wieder Erstaunliches auf die kleine Bühne unseres Theaters. Gastverträge u.a. mit den Städtischen Bühnen Freiburg. Mit der Opera Factory Zürich Tourneen in der Schweiz (deutsche EA Johnny Johnson, Kurt Weill) und in Großbritannien (Julia von Ludwig Kelterborn, UA). Gründungsmitglied des Musiktheaters "Die Schönen der Nacht". Seine neueste Leidenschaft gilt animierten Videos. Er führt ebenfalls Regie und sorgt dafür, dass der Theaterbetrieb mit all den tausend Details von Technik und Organisation reibungslos über die Bühne geht. Neben seiner Tätigkeit als Sänger ist er auch als Bühnen- und Kostümbildner, Regisseur, Workshopleiter und musikkinesiologischer Berater tätig.
  • Atischeh Hannah Braun

    Schauspiel
  • Schauspielstudium an der Folkwang- Hochschule Essen. Engagements u.a.: Rheinisches Landestheater Neuss, Theater an der Parkaue Berlin, Neue Bühne Senftenberg (Theater des Jahres 2004), Theater Ansbach. Lebt in Freiburg, ist verheiratet und hat zwei Kinder.
  • Antonina Ermolenko

    Gesang
  • Die vielseitige kanadische Sopranistin studierte Gesang in Toronto und New York. In Toronto schloss sie außerdem ein Schauspielstudium ab, trainierte Klassisches Ballett und Ausdruckstanz. Sie war Mitglied einer Operncompany in New York und singt regelmäßig an der Toronto Opera, zuletzt die Rolle der Heldin in Bellini’s Norma. Ihr Europadebüt im Jahr 2015 war in Wiesbaden mit Auszügen aus Verdi’s Il Trovatore und La Traviata. Verdi und Mozart begleiten die Sängerin ebenso wie zeitgenössische Musik, für die sie eine große Leidenschaft empfindet.
  • Nicole Haas

    Gesang
  • In der schönen Eifel geboren, wo sie auch 1974 ihr legendäres Bühnen-Debüt als "5. Schneeflocke" im Weihnachtsspiel feierte und kurz darauf ihre erste Klavierstunde erhielt. Damit war der Weg vorgezeichnet - es folgten Abitur, Musikstudium in Freiburg, Stepptanzausbildung, die Tätigkeit als Event-Stadtführerin bei Historix-Tours und diverse freie Theater- und Musicalproduktionen. Neben ihren Engagements an verschiedenen Bühnen ist sie als Frontfrau der Jazzband "Greenhouse" zu erleben und macht leidenschaftlich gerne A-cappella-Comedy mit den "Giselas". Am Wallgraben Theater war sie zuletzt in dem Musical "Der kleine Horrorladen" zu sehen.
  • Juliane Hollerbach

    Gesang
  • ist als Sängerin, Tänzerin, Schauspielerin und Choreographin im ganzen deutschsprachigen Raum tätig. Sie war unter anderem langjährige Solistin am Freiburger Theater und hat danach bei den unterschiedlichsten Theatern und Ensembles als Darstellerin oder im Leitungsteam mitgewirkt. In neuester Zeit choreografierte sie an der Neuköllner Oper in Berlin, war an der viel beachteten Musical-Satire „Urinetown“ der Freiburger „Good Company“ beteiligt, spielt im Ensemble des Theaters Eurodistrikt Baal Novo, im Europapark in dem Musical „Spook Me“ und macht mit der Jazz-Comedy-Band „The Shoo-Shoo´s“ Furore.
  • Kathryn Magestro

    Gesang
  • Kathryn Magestro machte sich zuerst einen Namen in ihrer Heimatstadt Milwaukee, USA. Schon früh errang sie Preise und gewann viele Wettbewerbe in den USA. Eine der Auszeichnungen bescherte ihr einen Vertrag mit dem Chicago Lyric Opera Center for American Artists. Nach Chicago begann sie eine europäische Karriere mit Verträgen in Hagen, Hannover und Freiburg. Seit dieser Zeit hatte sie Auftritte in zahllosen deutschen Opernhäuser von D¨sseldorf bis Dresden und Berlin, und weitere in Großbritannien, in den Niederlanden, Italien und den USA. Mit der Stiftung "American Voices" unternahm sie viele Reisen in aller Welt um mit "klassischer" amerikanischer Popmusik zum Kulturaustausch bei zu tragen.
  • Katrin Mayer

    Gesang
  • wurde in  Schramberg im Schwarzwald geboren. Nach ihrem Abschluß an der Musical-und Schauspielschule in Freiburg und am Lee Strasberg Theater and Film Institute in New York wirkte Sie schon in mehreren Produktionen mit. Sie interpretierte Hauptrollen in Stücken wie „Joseph and the amazing technicolor dreamcoat“, „Die schwarze Spinne“, „die Sekretärinnen“ und war Solistin im Teatro Colombino. Quer durch Europa war Sie als Geliebte in „Evita“, als Bella in „Die Schöne und das Biest“ sowie als Solistin mit „Die Nacht der Musicals“ unterwegs. Während ihrer Zeit in New York wirkte sie in verschiedenen Filmen mit und war im Steppensemble am Duke Theater on 42nd Street and Broadway. Katrins Repertoire umfasst Musical, Operette, Oper, Jazz, Pop und Chanson und mit Ihrem Soloprogramm gastierte Sie u.a. auf dem ZDF Traumschiff, der MS Amadea oder bei Avalon Cruises. 2019 feierte Sie Ihr Operndebut als klassischer Sopran in der Oper „Martha“ von Flotow in Österreich und freut sich im Ensemble von „Die Schönen“ in Freiburg zu sein.
  • Jenavieve Moore

    Gesang
  • Die kanadische Sängerin ist international renommiert für ihre Mozart- und Straußinterpretationen. Sie ist gleichermaßen auf der Konzert- sowie der Opernbühne beheimatet. Sie begann Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, als sie im Barbican Centre in London kurzfristig einsprang und im Eröffnungskonzert der Saison 2014/15 mit Bravour die Sopran Partie in Verdis Requiem von Blatt sang. Vor kurzem hatte sie Auftritte in der Liszt Akademie in Budapest und im Royal Opera House London wo sie bei der europäischen Premiere dreier Kammeropern mitwirkte. Zusammen mit dem London Philharmonic Orchestra brachte sie Brett Deans zeitgenössisches Konzert Wolf Lieder zur Aufführung.
  • Daniela Ruth Stoll

    Gesang
  • Die junge Schweizer Sopranistin schloss ihr Studium an der HdK Bern mit Auszeichnung ab. Schon während des Studiums überzeugte sie bei zahlreichen Liederabenden und Orchesterkonzerten, u.a. in der National Opera Ukraine (Kiew) und dem Ringve Festival (Trondheim). Sie gewann den 1. Preis des int. Gesangswettbewerbs „Schloss Haldenstein 2017“ und sang dort in den Festspielen „Blonde“ in Mozarts „Entführung aus dem Serail“. Sie ist außerdem Preisträgerin des Wettbewerbs „Concorso Sollima 2015″ in Enna, Sizilien.
  • Stefanie Verkerk

    Schauspiel, Gesang
  • Gesangsstudium an der Musikakademie Basel, danach zahlreiche Theaterengagements, u.a. am Basler Theater, den Stadttheatern Freiburg, Heidelberg und Aachen. Nach einem Festengagement am Choreographischen Theater der Oper Bonn, wieder in Freiburg ansässig. Regelmäßige Zusammenarbeit mit dem Theater im E-Werk, dem Basler Theater Fauteuil und dem Wallgrabentheater Freiburg. Seit 2015 vermehrt in Choreographie und Regie tätig. Choreographie für die Oper „Aida“ und die Operette „Der Vogelhändler“ bei den Eutiner Schlossfestspielen.Choreographie und Regiemitarbeit für das Musical „The Black Rider“ bei den Rathaushofspielen Freiburg 2017 und Darstellung des „Stelzfuss“.
  • Franziska Weiß

    Gesang
  • Geboren in Berlin. Studium der Schulmusik und Aufbaustudium Gesang in Freiburg. Regelmäßiger Unterricht bei Elisabeth Schwarzkopf. Zehn Jahre festes Engagement an den Städtischen Bühnen Freiburg. Dort und als Gast an anderen deutschen Bühnen Erwerb eines umfassenden Repertoires an lyrischen Sopranpartien. Häufig zu Gast bei großen Musikfestivals (Ruhrtriennale, Münstersommer Freiburg, Nuits de Fourvière, Duisburger Akzente, Klassikfest Kaiserstuhl). Rege Konzerttätigkeit als Lied- und Oratoriensängerin im In- und Ausland.
  • Andreas Binder

    Musikalische Leitung, Arrangements, Klavier
  • absolvierte von 1987 bis 1992 sein Diplom-Studium an der Musikhochschule Freiburg bei Tibor Hazay. Außerdem ist er Schüler von Karsten Gorzel, Freiburg. Seit 1992 hat er Engagements bei Musical- und Schauspielproduktionen u.a. an den Stadttheatern in Freiburg, Fürth, Münster und Festspiele Jagsthausen als Komponist, Arrangeur, musikalischer Leiter und Pianist. Er komponierte das "Dschungelbuch" neu für das Kinder- und Jugendtheater der städtischen Bühnen Münster.
    Andreas Binder ist gefragter Liedbegleiter im Bereich Jazz, Pop und Chanson und musikalischer Leiter von zahlreichen Programmen des Musiktheaters "Die Schönen der Nacht" Freiburg. Unter anderem arbeitete zu zusammen mit den Regisseuren Markus Bothe, Jens Schmidl, Sigi Schoenbohm, Helga Wolf, Teresa Rotemberg. Er hat verschiedene CDs eingespielt und Aufnahmen für den Südwestrundfunk gemacht.
    An der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen hat er einen Lehrauftrag für schulpraktisches Klavierspiel.
  • Manuel Buchmüller

    Gesang
  • stammt ursprünglich aus Budapest, wo er Sänger der Bands Rock Bottom und PXR war. In Freiburg debütierte er als zwiespältiger "Gott" bei der Mondo Musical Group und ist immer wieder als junger Liebhaber Freddy in "My Fair Lady" des Drei-Länder-Theaters Basel auf Tournee. Außerdem stand er als Sprecher für den Europapark im Studio. Er ist Gründungs- und Leitungsmitglied des Musiktheaterensembles Good Company, in dessen umjubelter Produktion „Urinetown“ Manuel den charismatischen, in sich zerrissenen Firmenboss Cladwell verkörperte.
  • Max Färber

    Schauspiel
  • Nach Abitur und Studium entschloss er sich, sich seiner wahren Leidenschaft zu widmen und absolvierte in Freiburg die Schauspielschule. Nach Gastauftritten im E-Werk und im „Theater der Immoralisten“ nun zum ersten Mal in einer großen Rolle bei den SCHÖNEN auf der Bühne.
  • Mihai Grigoriu

    Musikalische Leitung, Arrangements, Klavier
  • stammt aus einer bekannten rumänischen Musiker- und Schriftstellerfamilie. Klavierstudium an der Musikhochschule Bukarest und an der Musikhochschule Freiburg. Zahlreiche Fernseh- und Rundfunkauftritte. Als Komponist von Pop-Musik diverse Preise und Schallplattenaufnahmen. Seit 1990 musikalischer Leiter des Ensembles. Solo CD Ethno-Classics (1996).
  • Klaus Gülker

    Sprecher
  • Klaus Gülker war fast 40 Jahre Redakteur und Moderator im SWR Studio Freiburg und dort als Leiter der Redaktion Unterhaltung im Einsatz an der kreativen Radiofront. Beim Musiktheater DIE SCHÖNEN war und ist er immer wieder als Sprecher theatralisch im Einsatz - in der Eisenbahnrevue NACHTEXPRESS, im musikalisch-literarischen Programm AHOI und aktuell in OPERETTE SICH WER KANN. Dort präsentiert er ab November schräge, lustige, besondere Texte und führt durch einen Abend, randvoll mit Herzschmerz, Witz, Ironie und Kitsch.
  • Dominik Hormuth

    Musikalische Leitung, Klavier
  • Er studierte Dirigieren, Klavier und Liedbegleitung in Stuttgart und München. Von 1998 bis 2005 Solorepetitor und Kapellmeister am Freiburger Theater, wo er zahlreiche Opern-, Operetten- und Musicalaufführungen sowie Konzerte leitete. Zurzeit lebt er als freischaffender Musiker in Freiburg. Hier ist er an zahlreichen Projekten beteiligt, z. B. als Mitbegründer und musikalischer Leiter der Mondo Musical Group, als Pianist bei den Shoo-shoo-Ladies, als Chorleiter, als Liedbegleiter etc … Als Liedbegleiter oder Kammermusikpartner spielte er zudem einige CD's ein, Konzerte führten ihn u.a. nach Japan, Frankreich, England und die Schweiz.
  • Maximilian Langer

    Pianist
  • Der Pianist Maximilian Langer erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von 6 Jahren.
    An der Musikhochschule Freiburg studiert er im Master Klavier bei Prof. Eric le Sage. Zuvor studierte er in der Klasse von Prof. Andreas Bach und schloss sein Bachelor-Studium 2019 mit Höchstpunktzahl ab.
    Neben dem solistischen Spiel gilt sein großes Interesse der Kammermusik, dem Lied und der Improvisation. Zusammen mit der Cellistin Alma Tedde ist er seit 2019 Stipendiat der Yehudi Menuhin Live Music Now Freiburg e.V.
    Mit dem Sänger Fabian Kühn und der Cellistin Alma Tedde zusammen gründete er 2019 das Improvisations-Trio Klytea, mit dem neu gegründeten Ensemble Florestan, wird er im Juni 2021 sein Debutkonzert geben wird.
    Seit 2020 Maximilian Langer arbeitet als  Pianist bei Die Schönen – Musiktheater im E-Werk.
    Seit mehr als 5 Jahren ist er eben seiner künstlerischen Tätigkeit als Klavierpädagoge tätig und hat seit dem Sommersemester 2021 hat er einen Lehrauftrag für Klavier an der Pädagogischen Hochschule Freiburg inne.
  • Jason Lee

    Gesang
  • Studierte an der Universität von Maryland-College Park und an der Eastman School of Music, USA. Sein Repertoire reicht von klassischer Oper über Operette und Musical bis hin zu zeitgenössischer Musik. Seit drei Jahren lebt er in Deutschland und singt sowohl in Konzerten (u.a. Duparc Lieder im Mendelsohn Haus, Berlin) als auch in diversen Musiktheater Produktionen (u.a. Jamie in The Last Five Years, Fritz in Die Grossherzogin von Gerolstein). Mozart singt er aktuell mit der Charlottesville Opera Company (USA) in der Rolle des Don Basilio //Le nozze di Figaro. Nach dem „Schauspieldirektor“ freut sich Jason auf sein Engagement am Eduard von Winterstein Theater, Annaberg-Buchholz.
  • Yuewen Lei

    Gesang
  • Studierte in China klassischen chinesischen Gesang. Erst seit kurzer Zeit in Deutschland um seine tolle Stimme zu perfektionieren, entdeckt er aktuell sein theatralisches Talent. Der Sänger „Vogelsang“ wird sein Debut auf der Musiktheater Bühne. Er studiert bei Hanno Müller-Brachmann an der MHS Karlsruhe.
  • Gilead Mishory

    Pianist
  • Gilead Mishory ist 1960 in Jerusalem geboren und lebt seit 1984 in Deutschland. Er kann auf eine bedeutende Theater-Karriere zurückblicken: im Jahr 1966 lehnte er beim "Purim-Spiel" die Hauptrolle des persischen Königs Ahasveros ab. 1972 spielte er die Rolle des Klassenphilosophen Gadi im Schauspiel "Unabhängigkeit". In der "Theaterpause", bis jetzt zur Produktion "Souvenir", beschäftigte er sich ausschließlich mit Nebensächlichkeiten: Als Konzertpianist, mit einem besonders vielseitigen Repertoire, trat er unzählige Male in Europa, USA, Asien und Australien auf, spielte mehrere CDs ein (u.a. das Gesamtwerk von Janácek, sowie Werke von Haydn, Bartók, Debussy, Schubert, Clementi und eigene Kompositionen). Als Komponist schrieb er eine breite Palette an Werken: von Klaviermusik mit und ohne Pianistenstimme, über Solo- und Kammermusik in verschiedensten Besetzungen, bis hin zu Werken für Orchester und Chor und seiner Oper "Isaaks Jugend". Seit 23 Jahren ist er Professor für Klavier und leitet aktuell eine Klasse an der Hochschule für Musik Freiburg.
  • Rubén Olivares

    Gesang
  • wurde in Valparaíso (Chile) geboren. Ab 2009 studierte er Gesang an der Universidad de Chile bei Prof. Rodrigo del Pozo. 2013 begann er seine Gesangausbildung als Tenor bei Prof. Reginaldo Pinheiro an der Hochschule für Musik Freiburg, in 2019 beendet er sein Master Studium. Ab 2014 sang er verschiedene Tenorsoli, z. B. in Ramirezˋ Misa Criolla, Mozarts Krönungsmesse, Requiem, Rossinis Petite Messe solennelle, und Dvoraks Messe D-Dur. Weitere Gastspiele im Festspielhaus Baden Baden, Theater Baden Baden, Stadttheater Freiburg und Konstanz Rathaus.
  • Martin Schurr

    Regie, Schauspiel, Choreographie
  • Nach Beendigung seiner aktiven Zeit als Tänzer arbeitet er als Schauspieler und Choreograph ("Cabaret", "Streetscene") u.a. am Theater Aachen, Theater Osnabrück, Schauburg München, Schauspiel Bonn und den Ruhrfestspielen Recklinghausen. Er ist immer häufiger als Regisseur tätig und inszeniert regelmäßig für das „Theater Fauteuil“ in Basel und das „Musiktheater im E-Werk“. Gast zahlreicher Compagnien im In- und Ausland (u.a. Het Hans Hof Ensemble in Amsterdam und als Workshopleiter von Dance-Link Niederlande/NRW in Den Haag)
  • Paulo da Silva

    Technik
  • Von Beruf Sozialpädagoge, war tätig bei der "Freiburger StraßenSchule e.V.", jetzt an der Kastelbergschule Waldkirch. Als freier Künstler (Schauspieler) in verschiedenen Produktionen tätig.