Die Schönen | Musiktheater im E-Werk | Theater | Freiburg

Startseite

MIT ABSTAND – DAS BESTE!
Die Spielzeit mit Highlights

Unter diesem Motto startet das „Musiktheater im E-Werk“ in die neue Spielzeit. Mit einer reduzierten Zuschauerzahl bieten wir dem Publikum sowohl die notwendige Sicherheit als auch ein exklusives Theatererlebnis. Bis Mitte Dezember stehen jeweils Freitag und Samstag kleine aber feine Formate auf dem Programm.

Hygienekonzept Ihre Patenschaft

30. Oktober bis 14. November, Freitag und Samstag 20.00 Uhr
STARKE STÜCKE
musikalische Herzenstücke aus 40 Jahren Musiktheater

Mit ihren Starken Stücken lassen Leopold Kern und Herbert Wolfgang Revue passieren, was ihre unverwechselbare Handschrift ausmacht: das lustvolle Spiel mit der leichten und ernsten Muse, wo Ironie, Kitsch, Poesie und Ernsthaftigkeit gleichermaßen ihren Platz haben. Begleitet werden sie von der temperamentvollen mexikanischen Pianistin Claudia Corona, die auch Stücke aus ihrem Konzertrepertoire exzellent zum Besten gibt.

Randvoll mit guter Musik von Kurt Weill bis Georg Kreisler, von Hanns Eisler bis Lou Reed, erlebt das Publikum die Sänger an diesem Abend hautnah.

Weiter Informationen hier


27. November bis 12. Dezember und 15. Januar bis 5. Februar, Freitag und Samstag 20.00
OPERETTE SICH WER KANN
———————– PREMIERE ———————–
gefördert im Impulsprogramm „Kunst trotz Abstand“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Die Operette ist besser als ihr Ruf. Sie ist auch heute noch das sein, was sie vor hundert Jahren war: eine eigenwertige, eine fortschrittliche, eine vitale und vitalisierende Kunst. Sie hat sich weder überlebt, noch ist sie gegenstandslos geworden. Sie ist ein prächtiges Vehikel ausufernder Lebenslust.

„Dieses anmutige Wegspülen aller logischen Bedenken, dieses Aufheben aller sozialen Unterschiede zum Zwecke der musikalischen Eintracht, diese Summe von heiterer Unmöglichkeit bedeutet jenen reizvollen Anlass, uns von den trostlosen Möglichkeiten des Lebens zu erholen.“ Karl Kraus

Und so bietet „Operette sich wer kann“ in den aktuellen, verunsichernden Zeiten die Möglichkeit, sich für einige Stunden aus den Sorgen des Alltags zu retten, durchzuatmen, zu entspannen und sich neu zu vitalisieren für eine fordernde Realität.

„Operette sich wer kann!“ ist ein Abend mit viel Liebe zur Musik, randvoll mit Herzschmerz, Witz, Ironie und Kitsch. Und nur wer auch Kitsch liebt, versteht das Leben. Mit Musik u.a. von Paul Abraham, Ralph Benatzky, Eduard Künneke und Mischa Spoliansky, gehen Katrin Mayer und Rubén Olivares auf eine musikalische Reise zwischen Berlin, Wien, Varasdin und Varadero. Mit dabei ist Klaus Gülker, langjähriger Redaktionsleiter Unterhaltung im SWR Studio Freiburg, der mit Texten und Moderationen durch den Abend führt. Am Klavier Max Langer.


In Planung


12. bis 27. Februar, Freitag und Samstag, 20.00 Uhr
EWIG JUNG

Songdrama von Erik Gedeon

Buckel hin, Falten her, auch mit schütterem Haar und steifem Nacken lässt es sich richtig rocken.
Diesen Alten kann selbst der Tod nichts anhaben.
Nach vielen glorreichen Theaterjahren hat sich das Musiktheater im E-Werk inzwischen in ein Seniorenheim verwandelt. Doch die Bühnenstars der ersten Stunde sind immer noch da! Von “I Love Rock´n Roll” über “Born to be Wild” bis “I Will Survive” zeigt sich: Der alte Kampfgeist ist noch nicht erloschen!
„Ewig Jung“ verbindet mitreißende Pop- und Rockklassiker mit berührendem Schauspiel, schwarzem Humor und viel Selbstironie.

Mit Alterswitz und -starrsinn feiern wir eine fröhliche Ü-90 Party.

Weitere Informationen hier


5. März bis 27. März, Freitag und Samstag 20.00 Uhr
THE SHOO SHOOS
 ————- PREMIERE ————-

Webseite: The Shoo Shoos


Freitag, 9. und Samstag, 10. April jeweils 20.00 Uhr
Mademoiselle Mirabelle

GUILLOTINE D´AMOUR

Webseite: Mademoiselle Mirabelle


16. April – 1. Mai, Freitag und Samstag 20.00 Uhr
FROM ITALY WITH LOVE

Webseite: From Italy with Love