Die Schönen | Musiktheater im E-Werk - Theater - Freiburg

Startseite

Hygienekonzept Ihre Patenschaft

18. November – 17. Dezember
13. – 29. Januar
(außer 20./21.01.)
jeweils Freitag und Samstag um 20.00 Uhr
sowie
Sonntag, den 15.01. und Sonntag, den 29.01. um 19.00 Uhr
SOUVENIR
Das wahre Leben der Florence Foster Jenkins
von Stephen Temperley, Deutsch von Lydia Winiewitsch
Gefördert durch NEUSTART KULTUR, die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Florence Foster Jenkins, eine reiche amerikanische Erbin, sang in den 1940er Jahren vor einem hin- (und her-)gerissenen New Yorker Publikum nicht nur leidenschaftlich gerne die Klassiker der Opernliteratur, sondern sang diese auch zum Erbarmen falsch! Doch Kritik und Zweifel konnten Florence nicht erschüttern. Fernab aller schnöden musikalischen Konventionen zelebrierte sie ihre Freude an der Musik.
Ihre Plattenaufnahmen genießen noch immer Kultstatus.

Weitere Informationen hier


10. Februar – 01. April (außer 25.03.)
jeweils Freitag und Samstag um 20.00 Uhr, sowie Sonntag, den 26.03. um 19.00 Uhr

EWIG JUNG
Songdrama von Erik Gedeon

Buckel hin, Falten her, auch mit schütterem Haar und steifem Nacken lässt es sich rocken! Diesen Alten kann selbst der Tod nichts anhaben. Mit Alterswitz und -starrsinn feiern sie ihre abgedrehte Ü-90 Party.
Nach vielen glorreichen Theaterjahren hat sich das Musiktheater im E-Werk inzwischen in ein Seniorenheim verwandelt. Doch die Bühnenstars der ersten Stunde sind immer noch da! Von “I Love Rock´n Roll” über “Born to be Wild” bis “I Will Survive” zeigt sich: Der alte Kampfgeist ist noch nicht erloschen!
„Ewig Jung“ verbindet mitreißende Pop- und Rockklassiker mit berührendem Schauspiel, schwarzem Humor und viel Selbstironie.

Weitere Informationen hier


21. April (Premiere) – 06. Mai
jeweils Freitag und Samstag um 20.00 Uhr
GASTSPIEL:
DIE GISELAS
G
ISELA GEHT NICHT MEHR RAUS


Gisela geht nicht mehr raus – sie hält das alles nicht mehr aus, Menschen, Beziehungen, draußen ist nur Lärm. Lieber bleibt sie alleine zu Hause, wobei  – wirklich alleine ist sie ja nie, denn da sind ja all die anderen Giselas in ihrem Kopf.
In ihrem dritten A-Capella Programm präsentieren Die Giselas die Innenansicht der multiplen Persönlichkeit. Gisela muss den Alltag mit den anderen Persönlichkeiten teilen und – ganz nebenbei – noch im Homeoffice arbeiten. Das ist absurd, anstrengend, manchmal urkomisch und immer wieder schräg. Gemeinsam erzählen Die Giselas mit Hilfe grandioser Songs, toller Stimmen, Beat Boxing, Tanz und einer ausgeklügelten Bühnenshow ihre Geschichte – und nach und nach findet Gisela mit der Hilfe der Anderen zurück ins Leben.